Theodor Kramer Gesellschaft

Menü

Rene oder Der andere Weg

Roman

Schon als Kind erfährt Rene, dass er in der bestehenden sozialen Ordnung nicht zu Hause ist; die Menschen, denen er sich verbunden fühlt, haben mit Faschismus und Reaktion gebrochen und Widerstand geleistet – mit ihren Niederlagen in der Nachkriegszeit kann sich Rene nicht abfinden. Nicht auf der Siegestafel der Geschichte stehen heute die Ideen und Bemühungen derer, die eine bessere Gesellschaft für möglich hielten und halten. Georg Tidls Schelmenroman mit ungewissem Ausgang macht uns ihre lebendige Wirklichkeit zugänglich und erfahrbar.

Eingericht zum Preis des deutschen Buchhandels

 

Es ist schön und folgerichtig, dass Georg Tidls Roman im Verlag der Theodor-Kramer-Gesellschaft erscheint. Die kraftvolle, derbe, dabei hochpoetische Lyrik dieses zu Unrecht vergessenen proletarischen Dichters mit ihrem unverwechselbaren, so anrührend kitschlosen Ton weist deutliche Bezüge zu Tidls Prosa auf. Deren Figuren, Sprache und Haltungen sind von den antifaschistischen Kämpfen, von den Siegen und Depressionen aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg geprägt, von denen auch Kramer betroffen war.

Matthias Oehme, Junge Welt vom 31. Mai 2022