Theodor Kramer Gesellschaft

Menü

Unter Sternen

Gedichtauswahl

Erscheint am 26. September 2022!

Urbancics kraftvolles Sichaufbäumen für das gegebene und anzunehmende Leben entfaltet ein Gefühl des Trostes und wirkt auf eine vielleicht ein wenig altmodisch-aufrechte Art und Weise vorbildhaft.

Marcus Neuert auf www.literaturhaus.at am 21. November 2022

What is striking about these poems is that they portray the complicated wartime experience of refugees - incarceration, loneliness, language loss - and employ simple rhymed verse to do it, as if that would strip experiences to the bone.

Peter Stenberg (Professor Emeritus, University of British Columbia) aus The Saga of Melitta Urbancic (2017)

... diese höchst skulpturale Poesie etabliert eine unheilbare Beobachterposition.

John Swedenmark, Svenska Dagbladet, 15. Juli 2014

 

Es handelt sich bei dem Gedichtband um einen Auswahlband, der das bislang kaum publizierte dichterische Werk der Wiener Lyrikerin Melitta Urbancic einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich und bekannt machen möchte. Melitta Urbancic hat seit ihrer frühesten Jugend und ihr ganzes Leben lang Gedichte geschrieben. Zu Lebzeiten sind jedoch nur einzelne Gedichte von ihr in Anthologien erschienen.

 

Der Auswahlband “Unter Sternen” möchte ihre ungemein vielfältige Schaffensbreite abbilden, und ist daher als ein Querschnitt durch ihr Werk zu lesen. Der Band versteht sich zum einen als Ergänzung zu dem, was es bereits zu Melitta Urbancic gibt (neben „Vom Rand der Welt“ gibt es auch noch ihre „Begegnungen mit Gundolf“, ein Bericht über ihre Studienzeit in Heidelberg). Zum anderen möchte er aber auch Einblick und Überblick in das bislang kaum bekannte Lebenswerk einer großartigen Dichterin geben, die es zu entdecken gilt.