Theodor Kramer Gesellschaft

Menü

Die Ursprünge der österreichischen Zivilgesellschaft: Am Beispiel Carl Colbert

Buchpräsentation, Diskussion

Dienstag, 21. Juni 2022, 19:00 Uhr

Weiterlesen…

Über uns / about us

Die Theodor Kramer Gesellschaft, gegründet 1984, ist eine kulturelle Vereinigung von Menschen, die die Ignoranz und das Unverständnis für die Literatur und Kultur des Exils durch ihre Arbeit zu überwinden sucht.
The aim of the Theodor Kramer Society, founded in 1984, is to increase the awareness and understanding of the literature and culture of persons in exile.

Weiterlesen…

Krieg in der Ukraine - Die Raserei der Lüge

Vorschau auf zwei Beiträge in Zwischenwelt Nr. 1/2022

Vorschau auf zwei Beiträge in Zwischenwelt Nr. 1/2022 . Konstantin Kaiser und ein Beitrag von Ganna Gnedkova, der in Wien lebenden ukrainischen Schriftstellerin

Weiterlesen…

Offener Brief russischer Wissenschaftler und Wissenschaftsjournalisten gegen den Krieg gegen die Ukraine

Erklärung Hunderter russischer WissenschaftlerInnen und WissenschaftsjournalistInnen zum Krieg gegen die Ukraine. Die UnterzeichnerInnen riskieren viel! Großen Dank für die Übermittlung an Michaela Liaunigg von der Uni Wien. Die Theodor Kramer Gesellschaft unterstützt die Erklärung mit der Bitte um Verbreitung. Es gibt keine Rechtfertigung für diesen Angriffskrieg!

Weiterlesen…

Videoaufzeichnung: FEIERLICHE VERLEIHUNG DES 21. THEODOR KRAMER PREISES FÜR SCHREIBEN IM WIDERSTAND UND IM EXIL 2021

An Eva Geber und Richard Schuberth

Weiterlesen…

VORSCHAU VERLAG DER THEODOR KRAMER GESELLSCHAFT

Gabriele Anderl / Irene Goldin Spiegel / Rose Meller / Konstantin Kaiser / Mark Siegelberg

Weiterlesen…

Videoaufzeichnung: Eine ungewöhnliche Odyssee... Buchpräsentation mit Herbert Traube

Gespräch zu "Eine ungewöhnliche Odyssee von Wien nach Paris und Menton" mit Alexander Emanuely am 15. Juli 2021 im Book Shop Singer

Weiterlesen…

Theodor Kramer Preis für Schreiben im Widerstand und Exil 2021

Der 21. Theodor Kramer Preis für Schreiben im Widerstand und Exil wird 2021 an Eva Geber und Richard Schuberth verliehen

Weiterlesen…

Sonja Pleßl: Posthume Selbstbestimmung

Ein Beitrag aus Zwischenwelt 3a/2021

Warum ist das kein Skandal? fragte Dorothea Brozek in der Arbeitsgemeinschaft assistierter Suizid, eingerichtet vom Österreichischen Behindertenrat nach dem Urteil des Verfassungsgerichtshofes in diesem Frühsommer 2021, angesichts der Forderungen nachstehender Petition.
Ich gebe die Frage von Dorothea Brozek an alle Leserinnen und Leser weiter und ersuche Sie Ihrerseits um Weitergabe.

Weiterlesen…