Theodor Kramer Gesellschaft

Menü

Brigitte Menne im Bezirksmuseum Neubau

Lesung „Die Kentaurin von Kagran. Zorn- und Liebesentwürfe“


Eine Kentaurin ist ein Fabelwesen, ein Mischwesen, ein Zwischending, ein Zwitter, ein Bastardl, ein Cyborg, eine Chimäre, ein Menschengetier? Queer ist sie jedenfalls. Nach dem Zivilisationsbruch von Austria Germanica braucht es derart widerständige, ungebärdige Wesen ... braucht es Fragen nach dem Menschsein.

"So ein Gedichtband wie dieser steht wie ein Leuchtturm der Lebendigkeit, sagt: Hier ist ein atmendes fühlendes, vieles bedenkendes Wesen, das zwar nicht alles, was auf der Welt geschieht, verantworten kann, aber hier, im Gedicht, übernimmt es Verantwortung – ohne Machtanspruch, öffnet das Gedicht zum schützenden Hafen der so zerbrechlichen menschlichen Dinge. (…) Obwohl alle Gedichte sich durch eine sehr persönliche Note auszeichnen, sind sie doch alles andere als bloßer Verweis auf die Kunstfertigkeit der Verfasserin. Denn Menne bleibt auf ihre Weise bei der Sache und bei ihrer Wahrheit."(Konstantin Kaiser, Zwischenwelt Nr. 4/Dezember 2020)

"In Brigitte Mennes »Die Kentaurin von Kagran. Zorn- und Liebesentwürfe«, 2020 in der Wiener edition fabrik.transit erschienen, wird lamourld, sinniert, getrauert, voagschdöd, angeklagt und in Frage gestellt. Die Autorin hat einen thematisch nicht gebundenen Lyrikband vorgelegt, in dem man als ro*saroten Faden vielleicht die Sinn- und Selbstsuche und das zeitweilige Finden derselben nennen kann. Sprachlich schreckt Menne auch vor großen Bildern nicht zurück, lässt diese aber zwischen bedachten, ruhigen Gedichten und lockeren Sprachspielereien stehen, was die Vielseitigkeit ihrer Herangehensweisen zeigt. Es geht um das Er- und Ausleben des eigenen, queeren Begehrens, um Wut auf patriarchale Systeme und schmerzhafte Abschiede von geliebten Menschen. Dabei reichen die gewählten Formen von Kommunionsbitten bis zu Sonetten, und nicht zuletzt erfährt auch Goethe eine Verqueerung seines »Heiderösleins«." (Katherina Braschel, Morgenschtean Ausgabe U68-69 / Mai 2021)

Brigitte Menne: Die Kentaurin von Kagran. Zorn- und Liebesentwürfe. Mit Zeichnungen von Chrstian Bazant-Hegemark. Wien: fabrik transit 2020. 190 S. ISBN 978 3 903267 14 5. 18,00 Euro -> bestellen via office (a) theodorkramer.at

Veranstaltungsreihe der Theodor Kramer Gesellschaft in Kooperation mit dem Bezirksmuseum Neubau und Teil des Programms der Ausstellung „Homo Neubau“, Stiftgasse 8, 1070 Wien; gefördert durch Kulturbezirk Neubau.